Veränderungen bereiten Freude!

"Sei Du die Veränderung, die Du von der Welt erwartest." (Mahatma Gandhi)

TransForTainment - Veränderungen bereiten Freude! 

Es ist eine Tatsache: Menschen bereuen am Ende ihrer mehr oder weniger langen Lebens selten das, was sie getan oder was sie gewagt hatten, sondern eigentlich immer nur das, was sie nicht gewagt haben. Und selbst diejeningen, die sich eher übermütig in viele Wagnisse gestürzt haben, meinen später: Wir hätten noch viel mehr ausprobieren, uns viel öfter ändern und etwas verändern sollen.

Wir bewegen uns oft in einer Komfortzone, meistens im Hamsterrad. Die Sorge und Ängste vor Veränderungen sind oft um ein vielfaches größer, als die Veränderungen selbst zur Sorge Anlass geben würden. Ich weiß wovon ich hier schreibe, denn in diesem Moment beginne ich etwas Neues, etwas, dessen Ende ich nicht absehen kann. Ich bin durch eine Türe gegangen, die zu öffnen mir immer Angst bereit hat.
 

Ängste vor Veränderungen kennt die Natur nicht, denn Veränderung ist ihre Natur
Diese Ängste vor Veränderungen sind ebenso verständlich wie irrational, denn die Natur kennt ein Verharren in einer Komfortzone, eine sich gleichförmiges Bewegen in einem Hamsterrad, ohne wirklich sich zu verändern gar nicht. Im Gegenteil: In der Natur gibt es nur einen Zustand des Verharrens, der Stillstandes. Sie ahnen es: Das ist der Tod. Ansonsten sind Millionen von Zellen dabei, sich ständig neu zu organisieren, sich ständig miteinander auszutauschen. Es wird mutiert, repariert, kommuniziert. Katalysatoren stoßen enzymatische Prozess an - es geht um Vitaminbildung. Kleines Eiweißteilchen werden fortlaufend trransportiert: Es geht um Energiegewinnung. Hormone und ähnlche Substanzen triggern fortlaufend elementar wichtige Handlungen in unserem Körper. Und was viele von uns nicht wissen: Unsere Gedanken und unsere Lebenseinstellung beeinflusst sehr viele dieser Prozesse.
 

Jede Sekunde beeinflussen Sie Ihr Leben - es liegt an Ihnen, ob diese Einflussnahme positiv ist

Es ist verständlich, wenn sich Viele von uns ernüchtert oder sogar resigniert zurücklehnen und meinen, sie seien zu klein und zu unwichtig, etwas verändern zu können: Angesichts dessen, was da draußen in der Welt los ist, was dort an Umweltzerstörung, was dort an sozialer Ungerechtigkeit und an Kriegen passiert, auf den ersten Blick verständlich. Doch mit dieser Ansicht unterschätzen Sie sich - nicht nur etwas, sondern maßlos. Mit Ihrem Verhalten können Sie nicht nur jede Sekunde sich selbst erneut etwas Gutes tun, sondern Sie können jederzeit auch der Gesellschaft etwas Gutes tun. Und das Beste dabei. Meistens verlaufen beide Ereignisse parallel...

Die Erkenntnisse fügen sich in Puzzleteile zusammen, die ein Glücksgefühl auslösen
Diese Website ist noch im Aufbau: Ich möchte Ihnen hier in Kürze eine Übersicht über die wunderbaren Möglichkeiten der eigenen Veränderungen und deren mannigfalitge Auswirkungen aufzeigen. Ich möchte, dass Sie hier von der Quantenphysik, der Epigenetik, dem Talentmanagement und vielen anderen ungelenkt klingenden Themenbereichen dasjenige erfahren, das Ihnen einen völlig anderen, einen völlig neuen Blickwinkel auf Ihr Leben und Ihre Bedeutung für diese Gesellschaft ermöglicht. Ich möchte die Erkenntnisse, die ich aus vielen Metern Literatur zu einem Gesamtgebilde zusammengetragen haben, für Sie hier Transparent und Verständlich werden.

Bitte beachten Sie vor dem Stöbern auf der Website 
Dies hier ist keine esoterische Seite, in der irgendwelche Wundermittel, absurde Phänomen und Heilverfahren oder sektenähnliche Vereinigungen beworben werden sollen. Allerdings sind die Grenzen zwischen Schulwissenschaft und nicht meßbaren - so genannten unbelegbaren - Erkenntnissen (Spiritualität) fließend. Ich möchte niemand belehren, auf falsche Pfade führen oder dergleichen. Bei allen Hinweisen, Anregungen und vielleicht auch Aufregungen, kontaktieren Sie mich gerne über das Kontaktformular. Auf einen sachlichen, respektvollen Dialog freue ich mich sehr, denn Erkenntnisgewinn ist immer etwas Gegenseitiges.